Archiv Historische Dachziegel
  • 4 Verfalzte Hohlziegel

    Nachdem sich der 1841 erfundene Falzziegel eingeführt hatte und seine Vorteile in der Praxis offensichtlich waren, begann man alle alten Dachziegelmodelle unter Wahrung ihres äußeren Erscheinungsbildes zu verfalzen. So entstand aus dem Mönch-Nonnenziegel 1890 die kombinierte Mönch-Nonne, auch als Altdeutscher Ziegel oder Klosterziegel bezeichnet. Aus der Hohlpfanne entstand 1900 der Hohlfalzziegel.
    • 4.1 Griechischer Falzziegel

      Der Griechischer Falzziegel ist ein von Ludowici nach "Art der in Griechenland vorgefundenen Marmorplatten bei Tempeldächern" zur Eindeckung monumentaler Gebäude entwickelter Leistenziegel. Die Längsfugen werden entweder durch eine runde Schale (Z 25b) oder eine spitze Schale (Z 25c) überdeckt.
    • 4.2 Römischer Falzziegel (Römerpfanne)

      Der um 1901 von Ludowici entwicklete einteilige Römische Falzziegel Z15 war eine bewußte Nachbildung und Kombination der Tegula-Platte mit dem fugendeckenden Imbrex-Hohlziegel. Dieses Ziegelmodell wurde mit zylindrischem und alternativ mit konischem Wulst hergestellt.
    • 4.3 Klosterziegel (Altdeutscher Ziegel, Mönchspfanne, Siebert-Falzziegel)

      Klosterziegel ist die Sammelbezeichnung für eine Gruppe von Pressfalzziegeln, die das Deckbild des zweiteiligen Mönch-Nonnenziegels nachahmt, jedoch den Vorteil eines Falzziegels bietet. Übliche Bezeichnungen sind Kloster- und Mönchpfanne, sowie auch kombinierter Mönch-Nonnenziegel.
      • 4.3.1 Kombinierter Mönch-Nonnenziegel

        Der kombinierte Mönch-Nonnenziegel ist die konstruktive Umwandlung des unverfalzten zweiteiligen Mönch-Nonnenziegels zu einem einteiligen Pressdachziegel mit Kopf- und Seitenverfalzung. Die Seitenverfalzung ist oft nur angedeutet. Die Flächenwirkung auf dem Dach entspricht dem Mönch-Nonnendach, allerdings in der horizontalen Linie mit dem Unterschied, dass der Ziegelfuß eine glatte durchlaufende Wellenlinie bildet.
      • 4.3.2 Klosterpfanne

        Klosterpfanne, auch Klosterziegel, Mönchpfanne und Altdeutscher Ziegel genannt. Dieses Ziegelmodell ist die verfalzte Ausführung des Mönch- und Nonnenziegels. Es wurde 1891 erstmals von Ludowici als Z 6 hergestellt.
        • 4.3.2.0 Klosterpfanne allgemein

          Klosterpfanne allgemein
        • 4.3.2.1 Z 6 Ludowici Altdeutscher Ziegel

          Z 6 Ludowici Altdeutscher Ziegel
        • 4.3.2.2 E 28 Eisenberger Klosterziegel

          E 28 Eisenberger Klosterziegel
    • 4.4 Holländische Pfanne

      Verbesserte holländische Pfanne ist die verfalzte Ausführung der Alten Holländischen Pfanne. In der ersten Generation war die Längsfuge an der Verfalzung noch nach oben offen. In der 2. Generation wurde der Deckwulst so verbreitert und konstruktiv geändert, dass er die Fuge überdeckte.
      • 4.4.1 Verfalzte Holländische Pfanne VH

        Verfalzte Holländische Pfanne VH
      • 4.4.2 Verbessert verfalzte Holländische Pfanne OVH

        Verbessert verfalzte Holländische Pfanne OVH
    • 4.5 Wellenfalzziegel

      Der Wellenfalzziegel, auch Wellenziegel und Profilfalzziegel genannt, ist ein wellenförmig geformter Falzziegel mit zwei Mulden und zwei Wulsten. Er ist ein älteres Falzziegelmodell, das bereits vor 1900 produziert wurde.
    • 4.6 Hohlfalzpfanne

      Die Hohlfalzpfanne, auch Falzziegel, Falzpfanne oder Idealpfanne genannt, ist die verfalzte Ausführung der Hohlpfanne. Sie wurde in zwei Ausführungen produziert, mit einer flachen und mit einer tiefen Welle.
      • 4.6.1 Hohlfalzpfanne, flach

        Die Verfalzung der Hohlfalzpfanne in der flachen und tiefen Ausführung war im Prinzip gleich. Die jeweilige Form ergab lediglich eine andere optische Wirkung der Dachfläche. Die flache Hohlfalzpfanne ergab eine "ruhige" optische Wirkung.
        • 4.6.1.1 Hohlfalzpfanne, flach, allgemein

          Hohlfalzpfanne, flach, Allgemein
        • 4.6.1.2 Gothania Falzpfanne

          Gothania Falzpfanne
        • 4.6.1.3 Z 23b Ludowici Reichspfanne

          Z 23b Ludowici Reichspfanne
        • 4.6.1.4 Z 23 Ludowici S-Ziegel

          Z 23 Ludowici S-Ziegel
        • 4.6.1.5 Z 23a Ludowici Holländische Pfanne

          Z 23a Ludowici Holländische Pfanne
      • 4.6.2 Hohlfalzpfanne, tief (Idealziegel)

        Die Verfalzung der Hohlfalzpfanne in der flachen und tiefen Ausführung war im Prinzip gleich. Die jeweilige Form ergab lediglich eine andere optische Wirkung der Dachfläche. Die tiefe Hohlfalzpfanne ergab eine "lebhafte" optische Wirkung.
        • 4.6.2.0 Hohlfalzpfanne, tief, allgemein

          Hohlfalzpfanne, tief, Allgemein
        • 4.6.2.1 Idealpfanne, Hohlfalz

          Idealpfanne, Hohlfalz
        • 4.6.2.2 Vario Hohlfalzziegel (Meyer-Holsen)

          Vario Hohlfalzziegel (Meyer-Holsen)
        • 4.6.2.3 Z 5 Jacobi Hohlfalzziegel

          Z 5 Jacobi Hohlfalzziegel
        • 4.6.2.4 E 88 Eisenberger Wellenziegel

          E 88 Eisenberger Wellenziegel.
        • 4.6.2.5 Vario Junior Zwilling (Meyer-Holsen)

          Vario Junior Zwilling (Meyer-Holsen)
        • 4.6.2.6 Achat Rupp Hohlfalzpfanne

          Achat Rupp Hohlfalzpfanne
        • 4.6.2.7 Hanseat 35 Heisterholz Hohlfalzziegel

          Hanseat 35 Heisterholz Hohlfalzziegel
        • 4.6.2.8 Westfalica Heisterholz Hohlfalzziegel

          Westfalica Heisterholz Hohlfalzziegel
        • 4.6.2.9 Achat 14 (Hanseat), Braas Hohlfalzziegel

          Achat 14 (Hanseat), Braas Hohlfalzziegel
        • 4.6.2.10 Renova 32/35

          Renova 32/35
        • 4.6.2.11 Premium, Hohlfalzpfanne Bogen

          Premium, Hohlfalzpfanne Bogen
        • 4.6.2.12 Z 23 c, Hohlfalzziegel Ludowici

          Z 23 c, Hohlfalzziegel Ludowici
        • 4.6.2.13 Nordica, Hohlfalzpfanne Algermissen

          Nordica, Hohlfalzpfanne Algermissen
        • 4.6.2.14 Ideal Hohlfalzziegel, Laumans Brüggen

          Ideal Hohlfalzziegel, Laumans Brüggen
      • 4.6.3 Betondachstein Hohlpfanne

        Betondachstein Hohlpfanne
        • 4.6.3.1 Donaupfanne Braas

          Donaupfanne Braas
        • 4.6.3.2 Einfach-S Benders

          Einfach-S Benders
        • 4.6.3.3 Ideal Dakpan, Martens

          Ideal Dakpan, Martens
        • 4.6.3.4 Utrechter Modell, Monier NL

          Utrechter Modell, Monier NL
    • 4.7 Flachdachpfanne

      Die Flachdachpfanne ist eine verfalzte Pfanne mit breiter Mulde und hohem Deckwulst. Dieses Ziegelmodell wurde von Ludowici ab 1925 entwickelt und 1930 als Z 15a in den Markt eingeführt. Damit wurde erstmals das Prinzip der Ringverfalzung verwirklicht. Die Ringverfalzung hatte jedoch in den Ecken noch Unterbrechungen. Mit dem Z 15a wurde das sichere Eindecken von Dächern bis zu einer Sparrenneigung von 20 - 15 Grad ermöglicht. Der Z 15a kann als der Vater aller moderner Flachdachziegel bezeichnet werden.
      • 4.7.0 Flachdachpfanne, Sonstige Ausführung

        Flachdachpfanne, Sonstige Ausführung
      • 4.7.1 Flachdachpfanne, Allgemein

        Flachdachpfanne, allgemein
      • 4.7.2 Flachdachpfanne, firmenspezifische Modelle

        Flachdachpfanne, firmenspezifische Modelle
        • 4.7.2.1 E 32 Eisenberger Flachdachpfanne

          E 32 Eisenberger Flachdachpfanne
        • 4.7.2.2 J 15 Jacobi Flachdachpfanne

          J 15 Jacobi Flachdachpfanne
        • 4.7.2.3 Z 15 a Ludowici Flachpfanne

          Z 15 a Ludowici Flachpfanne.
        • 4.7.2.4 L 15 Flachdachpfanne, 13 Stück/m²

          L 15 Flachdachpfanne, 13 Stück/m²
        • 4.7.2.5 N 91 Koramic Flachdachpfanne

          N 91 Koramic Flachdachpfanne.
        • 4.7.2.6 MZ 3 Meindl Flachdachpfanne

          MZ 3 Meindl Flachdachpfanne.
        • 4.7.2.7 m 40 Meyer-Holsen Flachdachziegel

          m 40 Meyer-Holsen Flachdachziegel
        • 4.7.2.8 Z 15 Mühlacker Flachdachziegel

          Z 15 Mühlacker Flachdachziegel
        • 4.7.2.9 BAG Flachdachziegel

          BAG Flachdachziegel
        • 4.7.2.10 Idunahall Flachdachziegel

          Idunahall Flachdachziegel
        • 4.7.2.11 Rubin Rupp Flachdachpfanne

          Rubin Rupp Flachdachpfanne
        • 4.7.2.12 Karund Heisterholz Flachdachziegel

          Karund Heisterholz Flachdachziegel
        • 4.7.2.13 Contess Saarton Flachdachziegel (L 15)

          Contess Saarton Flachdachziegel (L 15)
        • 4.7.2.14 Contour Saarton Flachdachziegel (L 15)

          Contour Saarton Flachdachziegel (L 15)
        • 4.7.2.15 Z 25 TIW Flachdachpfanne

          Z 25 TIW Flachdachpfanne
        • 4.7.2.16 RB 23 Rauenberger Flachdachpfanne

          RB 23 Rauenberger Flachdachpfanne
        • 4.7.2.17 W 4 Walther Flachdachpfanne (L 15)

          W 4 Walther Flachdachpfanne (L 15)
        • 4.7.2.18 E 58 Ergoldsbacher Flachdachpfanne

          E 58 Ergoldsbacher Flachdachpfanne
        • 4.7.2.19 Z 4n Winnender (Pfleiderer) Flachdachziegel

          Z 4n Winnender (Pfleiderer) Flachdachziegel
        • 4.7.2.20 Jungmeier Flachdachpfanne

          Jungmeier Flachdachpfanne
        • 4.7.2.21 L 15 Flachdachpfanne, 15 Stück/m²

          L 15 Flachdachpfanne, 15 Stück/m²
        • 4.7.2.22 Bogen Flachdachpfanne

          Bogen Flachdachpfanne
        • 4.7.2.23 Harmonie Klassik, Creaton

          Harmonie Klassik, Creaton
        • 4.7.2.24 Z 9 Bott Bruchsal u Rauenberg

          Z 9 Bott Bruchsal
        • 4.7.2.25 A 15 Bisch, Flachdachpfanne

          A 15 Bisch, Flachdachpfanne
        • 4.7.2.26 Harmonie Creaton

          Harmonie Creaton
        • 4.7.2.27 RG 12 Regius, Trost Rauenberg

          RG 12 Regius, Trost Rauenberg
        • 4.7.2.28 Z 12 Favorit, Trost Rauenberg

          Z 12 Favorit, Trost Rauenberg
        • 4.7.2.29 RB 9 Rauenberger Flachdachpfanne

          RB 9 Rauenberger Flachdachpfanne
      • 4.7.3 Rubin Braas Flachdachziegel

        Rubin Braas Flachdachziegel
        • 4.7.3.1 Rubin 15

          Rubin 15 Braas Flachdachziegel
        • 4.7.3.2 Rubin 15V

          Rubin 15V Braas Flachdachziegel
        • 4.7.3.3 Rubin 13

          Rubin 13 Braas Flachdachziegel
        • 4.7.3.4 Rubin 13V

          Rubin 13V Braas Flachdachziegel
        • 4.7.3.5 Rubin 11V

          Rubin 11V Braas Flachdachziegel
        • 4.7.3.6 Rubin 9V

          Rubin 9V Braas Flachdchaziegel
    • 4.8 Flachkremper

      Der Flachkremper ist das erste Ziegelmodell, bei dem sich die Verfalzung ringförmig, ohne jede Unterbrechung, um den gesamten Dachziegel "herumwickelt". Es wurde damit möglich Dachflächen bis zu einer Dachneigung von 10 Grad einzudecken. Der bekannteste Flachkremper ist der K 21, der allerdings nicht in Jockgrim entwickelt wurde, sondern von Ludwig Franz Ludowici, der in Jockgrim ausgeschieden war und in München eine Firma für die Entwicklung von Ziegelmodellen gegründet hatte.
      • 4.8.0 Flachkremper, übrige Modelle

        Abweichende Flachkrempermodelle wurden von einigen Ziegeleien produziert und angeboten.
      • 4.8.1 K 21 Flachkremper

        Der Flachkremper K 21 war das erste Ziegelmodell dieser Gattung. Er wurde von Ludwig Franz Ludowici entwickelt. L.F. Ludowici hatte nach seinem Ausscheiden in Jockgrim in München eine Firma für Ziegelmodellentwicklung gegründet. Der K 21 wurde 1954 in den Markt eingeführt und wurde von mehreren Ziegelwerken produziert. Heute wird der K 21 noch von einem Ziegelwerk hergestellt.
      • 4.8.2 L 12 Kronenkremper

        Der Kronenkremper L 12 war das nächste Modell dieser Art, das von L.F. Ludowici auf den Markt gebracht wurde. Er war gößer als der K 21 und hatte einen Bedarf pro qm von 12 Stück. Auch dieses Ziegelmodell wurde von mehreren Ziegeleien produziert. Heute wird der L 12 nicht mehr angeboten.
      • 4.8.3 Rexpfanne

        Die Rexpfanne ist ein von Ludwig Franz Ludowici vor dem 2. Weltkrieg entwickelter Pfannenziegel. Er ist ein Vorläufer des Flachkrempers. Die Rexpfanne setzte sich am Markt nicht durch. Sie wurde lediglich von der Fa. Keller, Pfungen in kleinen Stückzahlen hergestellt.
      • 4.8.4 K 25 TIW Flachdachpfanne (Kremper)

        K 25 TIW Flachdachpfanne (Kremper)
      • 4.8.5 Karat 70 Ergoldsbach

        Karat 70 Ergoldsbach
      • 4.8.6 K 21 Heisterholz

        K 21 Heisterholz Flachkremper
      • 4.8.7 L 10 Ekokremper

        L 10 Ekokremper
      • 4.8.8 R 10 Sonderkremper

        R 10 Sonderkremper
    • 4.9 Romanische Ziegel

      Romanokremper ist die Bezeichnung für alle Dachziegelmodelle, welche die Form der römischen Leistenziegel zum Vorbild haben. Nachdem Ludowici mit seiner Römerpfanne 1901 diesen Trend begründet hat, erfolgte in den Jahren ab 1970 ein richtige Renaissance für dieses Ziegelmodell. Die Modellbezeichnungen nahmen Bezug zu der Ursprungsregion: Florento, Toscana, Merano, Karthago, Toledo, Romané, u.s.w.
      • 4.9.1 Romanokremper

        Romanokremper
      • 4.9.2 E 76 Toledo Eisenberg

        E 76 Toledo Eisenberg
      • 4.9.3 Karthago Heisterholz

        Karthago Heisterholz
      • 4.9.4 Toskana Idunahall

        Toskana Idunahall
      • 4.9.5 L 25 Romanokremper

        L 25 Romanokremper
      • 4.9.6 Karthago Jungmeier

        Karthago Jungmeier
      • 4.9.7 L 21 Romanokremper

        L 21 Romanokremper
      • 4.9.8 Z 20 Mönchpfanne Pfleiderer

        Z 20 Mönchpfanne Pfleiderer
      • 4.9.9 Saphir Braas

        Saphir Braas Romanoziegel
    • 4.10 Verschiebeziegel

      Als Verschiebeziegel bezeichnet man Dachziegelmodelle, die in der Decklänge eine großzügigere Toleranz aufweisen. Ältere Falzziegel mußten zum Teil mit einer Genauigkeit von +/- 2 mm gelattet werden. Moderne Verschiebeziegel im Modellspektrum Hohlfalz- und Flachdachziegel ermöglichen eine Toleranz von 1 - 3 cm. Dadurch sind diese Ziegelmodelle auch bei Umdeckungen einsetzbar.
    • 4.11 Großflächenziegel

      Großflächenziegel sind großformatige Dachziegel, bei denen der Bedarf pro qm Dachfläche unter 12 Stück liegt. Ab 1990 ist aus wirtschaftlichen Gründen ein Trend zu Großflächenziegeln feststellbar. Praktisch jede Ziegelei hat ein oder mehrere Modelle an Großflächenziegeln im Angebot. Die größte Ausführung eines solchen Ziegelmodelles wird zur Zeit mit 6 Stück/qm angeboten. Der Trend zu den Großflächenziegeln war durch die Einführung der H-Kassetten in den Tunnelöfen möglich geworden, wodurch auch größere Ziegel relativ formhaltig hergestellt werden können.
      • 4.11.1 Großflächenziegel, Flachdachziegel

        Großflächenziegel, Flachdachziegel
        • 4.11.1.0 Groß Flachdachziegel, allgemein

          Groß Flachdachziegel, allgemein
        • 4.11.1.1 Z 30 Ludowici Groß Flachdachpfanne

          Z 30 Ludowici Groß Flachdachpfanne
        • 4.11.1.2 E 03 Großziegel Eisenberg

          E 03 Großziegel Eisenberg
        • 4.11.1.3 Karstädter BDK

          Karstädter BDK
        • 4.11.1.4 RB 33 Bott Rauenberg

          RB 33 Bott Rauenberg
        • 4.11.1.5 Futura Creaton

          Futura Creaton
        • 4.11.1.6 Magnum Creaton

          Magnum Creaton
        • 4.11.1.7 E 58 Max Erlus

          E 58 Max Erlus
        • 4.11.1.8 F 10 Nibra

          F 10 Nibra
        • 4.11.1.9 Terra Harmonica Pfleiderer

          Terra Harmonica Pfleiderer
        • 4.11.1.10 Areal Walther

          Areal Walther
        • 4.11.1.11 Universo L43 Jungmeier

          Universo L43 Jungmeier
        • 4.11.1.12 Kera-Pfanne, Creaton

          Kera-Pfanne, Creaton
      • 4.11.2 Großflächenziegel Hohlfalz

        Großflächenziegel Hohlfalz
        • 4.11.2.0 Großflächenziegel Hohlfalz allgemien

          Großflächenziegel Hohlfalz allgemein
        • 4.11.2.1 Achat 10V Braas Hohlfalzziegel

          Achat 10V Braas Hohlfalzziegel
        • 4.11.2.2 Achat 12V Braas Hohlfalzziegel

          Achat 12V Braas Hohlfalzziegel
        • 4.11.2.3 Sinfonie Creaton Hohlfalzziegel

          Sinfonie Creaton Hohlfalzziegel
        • 4.11.2.4 H 10 Nibra Hohlfalzziegel

          H 10 Nibra Hohlfalzziegel
        • 4.11.2.5 RG 10 Aureus, Trost Rauenberg

          RG 10 Aureus, Trost Rauenberg
        • 4.11.2.6 Aureus RG 10, Creaton

          Aureus RG 10, Creaton
      • 4.11.3 Großflächenziegel, Romanokremper

        Großflächenziegel, Romanokremper
      • 4.11.4 Großflächenziegel, Ziegel mit Mittelwulst

        Großflächenziegel, Ziegel mit Mittelwulst
        • 4.11.4.0 Großziegel mit Mittelwulst, allgemein

          Großziegel mit Mittelwulst, allgemein
        • 4.11.4.1 E 57 Eisenberg, Doppel-E 32

          E 57 Eisenberg, Doppel – E 32
        • 4.11.4.2 Profilfalzziegel Mayr-Straubing

          Profilfalzziegel Mayr-Straubing
        • 4.11.4.3 EURO 9 Bisch und EURO 10 Kandern

          Großflächenziegel Euro 9 und 10, Bisch und Kandern
        • 4.11.4.4 DS 8, Nibra

          Großflächenziegel DS 8, Nibra
        • 4.11.4.5 DS 5, Nibra

          Großflächenziegel DS 5, Nibra
        • 4.11.4.6 Terra Maxima, Pfleiderer

          Großflächenziegel Terra Maxima, Pfleiderer
        • 4.11.4.7 Müritzer BDK

          Müritzer BDK
        • 4.11.4.8 Euro 2000 Jungmeier

          Euro 2000 Jungmeier
        • 4.11.4.9 RG 9 Magicus, Trost Rauenberg

          RG 9 Magicus, Trost Rauenberg
      • 4.11.5 Betondachstein Braas

        Betondachstein Braas
        • 4.11.5.0 Braas Pfannen, Sonstige

          Braas Pfannen, Sonstige
        • 4.11.5.1 Frankfurter Pfanne

          Frankfurter Pfanne
        • 4.11.5.2 Frankfurter Pfanne Plus

          Frankfurter Pfanne Plus
        • 4.11.5.3 Doppel-S Pfanne

          Doppel-S Pfanne
        • 4.11.5.4 Doppel-S Pfanne Plus

          Doppel-S Pfanne Plus
        • 4.11.5.5 Römer Pfanne

          Römer Pfanne
        • 4.11.5.6 Römer Pfanne Plus

          Römer Pfanne Plus
        • 4.11.5.7 Taunus Pfanne

          Taunus Pfanne
        • 4.11.5.8 Taunus Pfanne Plus

          Taunus Pfanne Plus
        • 4.11.5.9 Harzer Pfanne

          Harzer Pfanne
        • 4.11.5.10 Harzer Pfanne BIG

          Harzer Pfanne Big
        • 4.11.5.11 Tessiner Pfanne

          Tessiner Pfanne
        • 4.11.5.12 Frankfurter Pfanne BIG

          Frankfurter Pfanne BIG
        • 4.11.5.13 Altdeutsche Pfanne

          Altdeutsche Pfanne
      • 4.11.6 Betondachstein Nelskamp

        Betondachstein Nelskamp
        • 4.11.6.1 Finkenberger Pfanne

          Finkenberger Pfanne
        • 4.11.6.2 Kronenpfanne

          Kronenpfanne
        • 4.11.6.3 S-Pfanne, Nelskamp

          S-Pfanne, Nelskamp
        • 4.11.6.4 Sigma-Pfanne

          Sigma-Pfanne
      • 4.11.7 Betondachstein Eternit

        Betondachstein Eternit
        • 4.11.7.1 Heidelberger Dachstein

          Heidelberger Dachstein
        • 4.11.7.2 Profil-S-Dachstein

          Profil-S-Dachstein
        • 4.11.7.3 Esbjerg-Dachstein

          Esbjerg-Dachstein
      • 4.11.8 Betondachstein Sonstige

        Betondachstein Sonstige Hersteller
        • 4.11.8.0 Sonstige Fabrikate und Modelle

          Sonstige Dabrikate und Modelle
        • 4.11.8.1 Palema Benders

          Palema Benders
        • 4.11.8.2 Mecklenburger Benders

          Mecklenburger Benders
        • 4.11.8.3 Teewenpan, Teewen

          Teewenpan
        • 4.11.8.4 Sachsenpfanne, Boral

          Sachsenpfanne, Boral
        • 4.11.8.5 RB 5 Betonpfanne, Bott

          RB 5 Betonpfanne, Bott
        • 4.11.8.6 Dörentrup, Betonpfanne

          Dörentruper Betonpfanne
        • 4.11.8.7 Lensing, Schwedenpfanne

          Lensing, Schwedenpfanne
        • 4.11.8.8 BM 10 Dakpan, Marley

          BM 10 Dakpan, Marley
        • 4.11.8.9 Rhein-Ruhr-Pfanne, RTB

          Rhein-Ruhr-Pfanne, RTB
        • 4.11.8.10 Doppelfalz-Dachstein, Standow

          Doppelfalz-Dachstein, Standow
        • 4.11.8.11 Steinfelder Pfanne

          Steinfelder Pfanne
        • 4.11.8.12 Doppelroemer, VEB Kombinat Halle

          Doppelroemer, VEB Kombinat Halle
      • 4.11.9 Betondachstein, RBB, Nederland

        Betondachstein, RBB, Nederland
        • 4.11.9.1 Sneldek, RBB

          Sneldek, RBB
        • 4.11.9.2 Leistone, RBB

          Leistone, RBB
        • 4.11.9.3 Stonewold, RBB

          Stonewold, RBB
        • 4.11.9.4 Markant, RBB, Braas

          Markant, RBB
    • 4.12 Sonstige verfalzte Hohlziegel

      Neben den gebräuchlichen Hohlpfannen wurden im Prinzip alle nur denkbaren Formen verfalzt.
      • 4.12.1 Gothische Pfanne

        Diese Pfannenform kam überwiegend in Holland zum Einsatz. Sie erinnert etwas an den Griechischen Falzziegel von Ludowici.
      • 4.12.2 Romaansche Pan

        Die Romaansche Pan war eine Spezialform, die in Holland stärker im Einsatz war.
        • 4.12.2.1 Grote Romaansche Pan

          Grote Romaansche Pan
        • 4.12.2.2 Kleine Romaansche Pan

          Kleine Romaansche Pan
      • 4.12.3 Doppelte romanische Pfanne

        Ein sehr ausgefallenes Ziegelmodell, das den Erfindungsreichtum der Ziegler symbolisiert. Solche Formen, die auch an die Dachplanung und Verlegung höhere Ansprüche stellten, setzten sich am Markt normalerweise nicht durch.
      • 4.12.4 Hamer Pfanne

        Hamer Pfanne

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Modell Hersteller Ausgabejahr Seite 1 von 152     Katalog/Seite
      Seite 1 von 152    
4.3.1 Algermissen ca. 1910
4.3.1 Algermissen ca. 1910
4.6.2.0 Algermissen ca. 1930
4.6.2.13 Algermissen ca. 2000
4.6.2.13 Algermissen ca. 2000
4.6.2.13 Algermissen ca. 2000
4.6.2.13 Algermissen ca. 2000
4.6.1.1 Allschwil Aktienziegelei 1938
4.6.2.0 Annawerk Oeslau b Coburg ca. 1920
4.6.2.0 Annawerk Oeslau b Coburg ca. 1920
4.6.2.0 Annawerk Oeslau b Coburg ca. 1920
4.5 Annawerk Oeslau b Coburg ca. 1920
4.5 Annawerk Oeslau b Coburg ca. 1935
4.5 Barham Brothers Bridgwater 1900
4.7.1 Bau- und Grobkeramik DDR 1962

Diese Zuordnungen sind noch unvollständig (das Archiv hat mehr als 160 Modelle und mehr als 17.000 Katalogseiten, die Zuordnung findet schrittweise statt). Es fehlt vorläufig auch noch die Angabe der (Deck)-Längen/Breiten (und weiterer eventuell wichtiger Eigenschaften). Und bisher finden sich auch noch keine direkten Verweise auf eventuell geeignete Ersatzmodelle. Sehen Sie dazu bitte vorläufig unsere Wiki-Seite, an der Sie gern auch Ergänzugen vornehmen dürfen.

Bundesverband der deutschen Ziegelindustrie e.V. Braas – alles gut bedacht
© 2007 - 2012 Hans-Jörg Rüstemeier / Georg Rehfeld