Archiv Historische Dachziegel
  • 5.2 Hohlstrangfalzziegel

    Der Hohlstrangfalzziegel ist eine Sonderform des Strangfalzziegels, bei dem in der Längsrichtung durchgehende runde oder eckige Lüftungskanäle vorhanden sind. Dies dient auch zur Gewichtsersparnis für die Eindeckung.
    • 5.2.0 Hohlstrangfalzziegel, übrige Systeme

      Der Hohlstrangfalzziegel war sehr verbreitet und fast in jedem Ziegelei-Programm befand sich eine Ausführung dieses Ziegelmodelles.
    • 5.2.1 Eggimann-System

      Bei den Hohlstrangfalzziegeln war das System Eggimann ein relativ stark verbreitetes Modell.
    • 5.2.2 Schlickeysen-System

      Das System Schlickeysen war bei den Hohlstrangfalzziegeln neben dem System Eggimann eine der verbreiteten Modell-Varianten.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Modell Hersteller Ausgabejahr   Seite 4 von 6   Katalog/Seite
        Seite 4 von 6  
5.2.0 Kirchberger u Kaiser Schwenningen 1901
5.2.0 Kolbermoor Thonwerk ca. 1900
5.2.0 Konstanzer Falzziegelei 1902
5.2.0 Konstanzer Falzziegelei 1902
5.2.0 Ludwigsburger Ziegelwerke ca. 1930
5.2.0 Mackle Falzziegel Fabrik ca. 1930
5.2.0 Mayr Straubing 1910
5.2.0 Muehlacker Ziegelwerk 1955
5.2.0 Neufahrn Thonwaarenfabrik ca. 1905
5.2.0 Neufahrn Thonwaarenfabrik ca. 1930
5.2.0 Ortler Straubing 1902
5.2.0 Rieter Ziegeleimaschinen Konstanz 1926
5.2.0 Schmiedeberger Thonwerke ca. 1910
5.2.0 Schofer Waiblingen 1927
5.2.0 Schofer Waiblingen 1953

Diese Zuordnungen sind noch unvollständig (das Archiv hat mehr als 160 Modelle und mehr als 17.000 Katalogseiten, die Zuordnung findet schrittweise statt). Es fehlt vorläufig auch noch die Angabe der (Deck)-Längen/Breiten (und weiterer eventuell wichtiger Eigenschaften). Und bisher finden sich auch noch keine direkten Verweise auf eventuell geeignete Ersatzmodelle. Sehen Sie dazu bitte vorläufig unsere Wiki-Seite, an der Sie gern auch Ergänzugen vornehmen dürfen.

Bundesverband der deutschen Ziegelindustrie e.V. Braas – alles gut bedacht
© 2007 - 2012 Hans-Jörg Rüstemeier / Georg Rehfeld