Archiv Historische Dachziegel
  • 5.5.1 Glattziegel

    Der Glattziegel, sozusagen ein Falzbiber mit Gradschnitt, ist die Bezeichnung für die moderne Ausführung der Falzplatte. Er wird auch als Architektenziegel bezeichnet, da Ziegel mit ebener Oberfläche einem Trend der Architektur folgen. Die Bezeichnung Glattziegel taucht erstmals bei der Fa. Keller AG auf. Sie benennt ihren Doppelfalzziegel mit flacher, glatter Oberfläche, mit der Modellbezeichnung Glattziegel G 36. Modellnamen aktueller Glattziegel sind: Tegula, Terra Piatta, Domino, Piano, Stylist, Arboise, Beauvoise.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Modell Hersteller Ausgabejahr Seite 1 von 2   Katalog/Seite
      Seite 1 von 2  
5.5.1 Bogen Bayr Dachziegelwerke 2002
5.5.1 Coverland Frankreich 1994
5.5.1 Coverland Frankreich 1994
5.5.1 Keller Dachziegelwerke 1988
5.5.1 Keller Dachziegelwerke 1988
5.5.1 Keller Dachziegelwerke 1991
5.5.1 Keller Dachziegelwerke 1991
5.5.1 Keller Dachziegelwerke 1991
5.5.1 Koramic TTR Belgien 1996
5.5.1 Koramic TTR Belgien 1997
5.5.1 Koramic TTR Belgien 2000
5.5.1 Koramic TTR Belgien 2000
5.5.1 Koramic TTR Belgien 2000
5.5.1 Pfleiderer Winnenden u Hoengeda 2000
5.5.1 Pfleiderer Winnenden u Hoengeda 2000

Diese Zuordnungen sind noch unvollständig (das Archiv hat mehr als 160 Modelle und mehr als 17.000 Katalogseiten, die Zuordnung findet schrittweise statt). Es fehlt vorläufig auch noch die Angabe der (Deck)-Längen/Breiten (und weiterer eventuell wichtiger Eigenschaften). Und bisher finden sich auch noch keine direkten Verweise auf eventuell geeignete Ersatzmodelle. Sehen Sie dazu bitte vorläufig unsere Wiki-Seite, an der Sie gern auch Ergänzugen vornehmen dürfen.

Bundesverband der deutschen Ziegelindustrie e.V. Braas – alles gut bedacht
© 2007 - 2012 Hans-Jörg Rüstemeier / Georg Rehfeld