Archiv Historische Dachziegel
  • 8.9 Schmuckgauben

    Schmuckgauben in der Größe bis zu 9 Falzziegel bedeckend wurden als Belüftungs- und auch als Belichtungselemente angeboten. Sie stellten jedoch auch eine ansprechende Dachverzierung dar. Das Gaubenelement war in der Regel mit einer dekorativen Spitze versehen. Die relativ große Öffnung war je nach Verwendungszweck mit einer Glasscheibe, einer gelochten Kupferscheibe, einem Drahtsieb oder einem Tonsieb verschlossen, um das Einfliegen von Vögeln zu verhindern.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Modell Hersteller Ausgabejahr Seite 1 von 3   Katalog/Seite
      Seite 1 von 3  
8.9 Bexbach Falzziegelwerk 1906
8.9 Bexbach Falzziegelwerk 1906
8.9 Bexbach Falzziegelwerk 1906
8.9 Ergoldsbacher 1902
8.9 Ergoldsbacher 1902
8.9 Ergoldsbacher ca. 1905
8.9 Ergoldsbacher 1911
8.9 Forbacher Falzziegelwerke 1904
8.9 Freiwaldau Schlesien 1899
8.9 Greissing-Geiselhoering Dampfziegelwerke 1903
8.9 Heisterholz Tonindustrie 1900
8.9 Jungmeier Straubing 1903
8.9 Jungmeier Straubing ca. 1905
8.9 Jungmeier Straubing ca. 1910
8.9 Jungmeier Straubing 1995

Diese Zuordnungen sind noch unvollständig (das Archiv hat mehr als 160 Modelle und mehr als 17.000 Katalogseiten, die Zuordnung findet schrittweise statt). Es fehlt vorläufig auch noch die Angabe der (Deck)-Längen/Breiten (und weiterer eventuell wichtiger Eigenschaften). Und bisher finden sich auch noch keine direkten Verweise auf eventuell geeignete Ersatzmodelle. Sehen Sie dazu bitte vorläufig unsere Wiki-Seite, an der Sie gern auch Ergänzugen vornehmen dürfen.

Bundesverband der deutschen Ziegelindustrie e.V. Braas – alles gut bedacht
© 2007 - 2012 Hans-Jörg Rüstemeier / Georg Rehfeld